Kontakt

Kinderwunsch Centrum Nürnberg | Dr. J. Neuwinger | Dr. B. Munzer-Neuwinger | Prof. Dr. P. Licht
Agnesgasse 2-4 | 90403 Nürnberg | Tel.: +49 (0) 911 / 23 55-500 | Fax: +49 (0) 911 / 23 55-516
aerzte@kinderwunschcentrum-nuernberg.de

Sprechzeiten

Mo./Di./Do.: 7.30 - 19.00 Uhr
Mi./Fr.:        7.30 - 14.00 Uhr

 

Habituelle Aborte

Von wiederholten Fehlgeburten (habituellen Aborten) spricht man, wenn drei oder mehr Fehlgeburten in Folge aufgetreten sind. 

Eine einzige Fehlgeburt ist beim Menschen leider ein häufiges Ereignis und ist in der Regel zufällig ohne erhöhtes Wiederholungsrisiko.

Das Kinderwunschcentrum Nürnberg empfiehlt aufgrund der großen psychischen Belastung, die mit wiederholten Fehlgeburten assoziiert ist, bereits nach der zweiten Fehlgeburt eine umfassende Abklärung auf mögliche Ursachen. Ausgeschlossen müssen alle Faktoren, die zu Einnistungsstörungen des Embryos führen können.

 

Habituelle Aborte, Diagnostik

 

Im Wesentlichen erfolgt diese Diagnostik durch Blutanalysen. Die entsprechende Blutentnahme muss unbedingt morgens und nüchtern erfolgen. Da die Blutentnahme vorbereitet werden muss (ca. 15-19 Blutröhrchen) sollten sie hierfür auch einen Termin vereinbaren.

Neben einer intensiven endokrinologischen Diagnostik zum Ausschluss einer Ovarialinsuffizienz, wird im Rahmen dieser Blutentnahme auch eine ausführliche Stoffwechseluntersuchung mit Bestimmung des Schilddrüsenstoffwechsels, dem Ausschluss einer Hashimoto Thyreoiditis, eine Diagnostik des Folsäurestoffwechsel und des Zuckerstoffwechsels, sowie eine Chromosomenanalyse beider Partner durchgeführt (bitte den Partner mitbringen !). Außerdem erfolgt eine ausführliche Abklärung Ihres Gerinnungssystems um herauszufinden, ob eine erhöhte Thromboseneigung besteht.

Die Ergebnisse der Blutuntersuchung liegen vollständig erst nach 3-4 Wochen vor. Danach sollte in jedem Fall ein Besprechungstermin erfolgen. Aufgrund der Vielzahl der Befunde und der Notwendigkeit, diese intensiv zu erläutern, ist eine telefonische Besprechung hier nicht möglich.

 

Um morphologische Einnistungshemmnise in der Gebärmutterhöhle auszuschließen, sollte außerdem eine diagnostische Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) erfolgen.

 

Myom, Polyp, Uterusseptum, Einnistungsstörung, Embryo

 

Je nach Vorgeschichte sind weiterführende diagnostische Maßnahmen, z.B. zum Ausschluss einer chronischen Entzündung der Gebärmutterschleimhaut sinnvoll.

 

Therapie bei habituellen Aborten

Nach der Besprechung aller Befunde empfiehlt das Kinderwunschcentrum Nürnberg die nächste Schwangerschaft geplant anzugehen. Vorsorglich empfehlen wir die Einnahme eines Folsäurepräparats mit mindestens 400 ug Metafolin und B-Vitaminen.

Zunächst sollten alle erkannten Probleme im Hormonstatus, der Schilddrüsenfunktion sowie des Folsäure- und Zuckerstoffwechsels möglichst optimal eingestellt werden. 

Danach wird das Kinderwunschcentrum Nürnberg sie in der Regel zwischen dem 9. und 12. Zyklustag zu einer Ultraschalluntersuchung einbestellen um festzustellen, wann der Eisprung sein wird. Ab diesem Zeitpunkt wird meist eine Lutealphasensubstitution mit Progesteron oder hCG durchgeführt und je nach Befund eine gerinnungshemmende Medikation mit Aspirin 100 +/- Heparin begonnen.

Im Verlauf der Schwangerschaft muss diese Therapie dann ggf. angepasst werden.

Eine Auflistung von zusätzlichen Behandlungsmöglichkeiten von habitueller Abortneigung im Kinderwunschcentrum Nürnberg finden Sie im Kapitel Maßnahmen zur Verbesserung der Implantation.

 

Habitueller Abort, Einnistungsstörung, Kinderwunsch

 

Habitueller Abort, Einnistungsstörung, Therapie

 

Keine diagnostische und keine therapeutische Maßnahme kann den Erfolg einer nächsten Schwangerschaft garantieren. Das Kinderwunschcentrum Nürnberg empfiehlt Ihnen aufgrund der großen psychischen Belastung in einer solchen Situation auch unser Angebot einer Psychologischen Mitbetreuung zu nutzen. 

TOP