Kontakt

Kinderwunsch Centrum Nürnberg | Dr. J. Neuwinger | Dr. B. Munzer-Neuwinger | Prof. Dr. P. Licht
Agnesgasse 2-4 | 90403 Nürnberg | Tel.: +49 (0) 911 / 23 55-500 | Fax: +49 (0) 911 / 23 55-516
aerzte@kinderwunschcentrum-nuernberg.de

Sprechzeiten

Mo./Di./Do.: 7.30 - 19.00 Uhr
Mi./Fr.:        7.30 - 14.00 Uhr

 

Hashimoto Thyreoiditis

Die Anfang des 20. Jahrhunderts von dem japanischen Chirurgen und Pathologen Haruko Hashimoto beschriebene Autoimmunthyreoiditis (Hashimoto-Thyoreoiditis) ist eine der häufigsten Erkrankungen der jungen Frau.

10-15% aller Frauen entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Hashimoto-Thyreoiditis.

Bevorzugt manifestiert sich die Erkrankung nach hormonellen Umstellungen (Pubertät, nach einer Schwangerschaft, Menopause) oder nach einem Jodexzess (z.B. Kontrastmitteluntersuchungen)

Bei der Hashimoto-Thyreoiditis handelt es sich um eine schmerzlose Entzündung der Schilddrüse, die durch körpereigene Antikörper (TPO-Antikörper) und körpereigene weisse Blutzellen (T-Lymphozyten) hervorgerufen wird.

 

Verlauf, Hashimothyreoiditis, Autoimmunthyreoiditis, Kinderwunschcentrum Nürnberg

 

Am Anfang der Erkrankung tritt häufig eine vorübergehende Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) auf, die aber von den meisten Patientinnen nicht wahrgenommen wird. Nach einer mehr oder weniger langen Phase der Euthyreose (normale Schilddrüsenfunktion) tritt schließlich in der Regel eine Schilddrüsenunterfunktion ein, wenn die Schilddrüse weitgehend zerstört ist.

In der Phase normaler Schilddrüsenfunktion kann die Hashimoto-Erkrankung nur durch Bestimmung der TPO-Antikörper oder durch eine Ultraschalluntersuchung erkannt werden.

Das Kinderwunschcentrum Nürnberg empfiehlt deshalb bei allen Kinderwunschpatientinnen die Bestimmung des TSH-Werts im Serum und der TPO-Antikörper

Der Schilddrüsenstoffwechsel bei Kinderwunsch

Die Schilddrüse als gynäkologisches Schlüsselorgan

  

Hashimoto, Behandlung, Schilddrüseneinstellung, TPO-Antikörper, Kinderwunschcentrum Nürnberg

 

Bereits hoch-normale TSH-Werte im Serum (> 2.5 mIU/L) führen zu einer deutlichen Verschlechterung der Ergebnisse einer Kinderwunschbehandlung. Bei der Hashimotothyreoiditis führen hohe TSH-Werte zudem zu einer Beschleunigung der Schilddrüsenzerstörung.

So verbessert die Vorbehandlung mit L-Thyroxin die klinischen Schwangerschaftsraten in der IVF/ICSI-Behandlung signifikant und verringert signifikant die Fehlgeburtsraten. Als Konsequenz lag die Rate an gesund geborenen Kindern ("baby-take-home-Rate") um einen Faktor 2,7 erhöht.

Das Kinderwunschcentrum Nürnberg achtet sorgfältig auf eine korrekte Schilddrüneinstellung vor diesen aufwändigen Therapien. Der TSH-Wert sollte immer zwischen 0,4 und 1,5 mIU/L liegen.

 

Schilddrüse, Hypothyreose, Hashimoto, IVF, ICSI, Schwangerschaftsrate, Kinderwunschzentrum Nürnberg

 

Hoch-titrige TPO-Antikörper können auch bei normaler Schilddrüsenfunktion die Die Einnistung des Embryos (Implantation) hemmen.

Eine Behandlung mit Selen kann die Entzündungsaktivität und die Höhe der Antikörper reduzieren.

Das Kindewunschcentrum Nürnberg befürwortet deshalb im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung bei Hashimoto-Thyreoiditis, eine Vorverhandlung mit Selen.

In Analogie zur Situation beim Vorliegen von Antiphospholipid-Antikörpern kann ggf. auch ein Therapieversuch mit Heparin und Aspirin 100 erwogen werden (vgl. Maßnahmen zur Verbesserung der Implantation)

 

Hashimoto, TPO-Antikörper, Selen, Heparin, ASS, Kinderwunschcentrum Nürnberg

 

Eine Vielzahl aktueller Studien konnte zeigen, dass auch bei normalen TSH-Werten im Serum die Fehlgeburtsrate bei Hashimotopatientinen etwa 4-fach höher liegt als bei Nicht-Hashimoto-Patientinnen.

 

Hashimoto, Fehlgeburt, Implantation, Kinderwunschcentrum Nürnberg

 

Das Kinderwunschcentrum Nürnberg empfiehlt in der Konsequenz dieser Daten bei TSH-Werten > 2.5 mIU/L immer die Einstellung mit L-Thyroxin.

Beim Vorliegen einer Hashimoto-Thyroiditis sollte unabhängig vom TSH-Wert im Serum immer eine niedrig-dosierte L-Thyroxin-Gabe in Verbindung mit Selen erwogen werden. 

 

Hashimoto, Schilddrüse, Behandlung, Kinderwunschzentrum Nürnberg

 

Während die Hashimoto-Patientin vor der Schwangerschaft auf die Einnahme von Jodid verzichten sollte um die Erkrankungsaktivität nicht zu erhöhen,

...   muss in der Schwangerschaft neben der obligatorischen Einnahme von Folsäure auch die Gabe von 150 ug Jodid empfohlen werden, um die Bedürfnisse des Embryos zu stillen.

 

Hashimoto, Schwangerschaft, Kinderwunschcentrum Nürnberg

 

 

Während der ganzen Schwangerschaft muss subtil auf eine gute Schilddrüsenfunktion geachtet werden, da eine nicht optimale Einstellung zum einen zur Zunahme von Fehlgeburten, Frühgeburten und weiteren Problemen im Schwangerschaftsverlauf führt,

...   zum anderen aber auch die psychomotorischen Entwicklung des Kindes und die Entwicklung der Intelligenz von einer guten Schilddrüseneinstellung abhängt.

 

Schilddrüse, Hypothyreose, Hashimoto, Schwangerschaft

TOP