Kontakt

Kinderwunsch Centrum Nürnberg | Dr. J. Neuwinger | Dr. B. Munzer-Neuwinger | Prof. Dr. P. Licht
Agnesgasse 2-4 | 90403 Nürnberg | Tel.: +49 (0) 911 / 23 55-500 | Fax: +49 (0) 911 / 23 55-516
aerzte@kinderwunschcentrum-nuernberg.de

Sprechzeiten

Mo./Di./Do.: 7.30 - 19.00 Uhr
Mi./Fr.:        7.30 - 14.00 Uhr

 

Der Schilddrüsenstoffwechsel bei Kinderwunsch

Schilddrüse und Reproduktion

Die Schilddrüse als gynäkologisches Schlüsselorgan

Hashimoto Thyreoiditis

 

Die Schilddrüse gilt zurecht als gynäkologisches Schlüsselorgan, weil sie sowohl die Funktion der Eierstöcke als auch die Einnistung des Embryos und die embryonale Entwicklung tiefgreifend beeinflusst.

Störungen der Schilddrüsenfunktion sind sehr häufig Ursache oder Mitursache ungewollter Kinderlosigkeit.

Im Kinderwunschcentrum Nürnberg steht deshalb die Abklärung der Schilddrüsenfunktion und der Ausschluss einer Hashimoto Thyreoiditis am Anfang jeder Kinderwunschtherapie.

 

Schilddrüse und Ovarialfunktion, Kinderwunsch, Kinderwunschzentrum Nürnberg

 

Sowohl die Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) als auch die Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)  beeinflusst die Eierstockfunktion und führt über unterschiedliche Mechanismen zur Hemmung des GnRH-Pulsgenerators im Gehirn und zur Ovarialinsuffizienz. Über direkte Effekte an der Eizelle und an der Gebärmutterschleimhaut kann darüberhinaus die Eizellqualität und die die Einnistung des Embryos (Implantation) negativ beeinflusst werden.

 

Schilddrüse, Eizellqualität, IVF, ICSI, Kinderwunschcentrum Nürnberg

Die Schilddrüsenunterfunktion ist die häufigste Ursache für Einnistungsstörungen und wiederholte Fehlgeburten (Habituelle Aborte).

 

 

Schilddrüsenfunktion und assistierte Reproduktion

Die Schilddrüsenfunktion ist ein sehr wichtiger Parameter im Rahmen der Kinderwunschtherapie. Die Bestimmung des TSH-Wertes im Serum ist deshalb obligatorischer Bestandteil der Schilddrüsenabklärung vor eine Kinderwunschtherapie. In vielen Fällen reicht allein die Einstellung der Schilddrüse um eine Schwangerschaft zu erreichen.

Wenn das TSH im Serum über 2.5 mIU/l liegt und/oder wenn eine Hashimoto Thyreoiditis vorliegt, ist die Schwangerschaftsrate auch im IVF signifikant reduziert. Eine Substitution mit L-Thyroxin erhöht die Schwangerschaftsrate, vermindert die Rate an Fehlgeburten und erhöht die Lebendgeburtenrate.

 

  

Schilddrüsenfunktion und Schwangerschaft, IVF, ICSI, Kinderwunschcentrum Nürnberg, L-Thyroxin, Schwangerschaftsrate, Aborte

 

Neben der obligatorischen Abklärung der Schilddrüsenfunktionsparamter (TSH) empfiehlt das Kinderwunschzentrum Nürnberg immer den Ausschluss der bei Frauen sehr häufigen Hashimotothryreoiditis. Dies ist durch Bestimmung der TPO-Antikörper im Serum möglich.

Die unbehandelte Hashimoto Thyreoiditis erhöht signifikant die Rate an frühen Fehlgeburten auch wenn die Schilddrüsenfunktion (noch) normal ist !

 

Hashimoto, Schilddrüsenantikörper, Kinderwunsch, Abortrate, IVF, ICSI

 

Selen und Kinderwunsch

Eine Therapie mit Selen führt nachweislich zu einer Verminderung der Entzündungsaktivität. 

Das Kinderwunschcentrum Nürnberg empfiehlt deshalb bei einer Hashimoto Thyreoiditis und Kinderwunsch die Einnahme von 200 ug Selen

 

Schilddrüse, Kinderwunsch, Hashimoto, IVF, ICSI, Kinderwunschcentrum Nürnberg

 

TOP